10 Symptome der Wechseljahre, die man besser bereits in jungen Jahren kennt

Hidden Content

39 Antworten auf „10 Symptome der Wechseljahre, die man besser bereits in jungen Jahren kennt“

  1. @Claudia Weber…Ich weiß das es Frauen gibt, die wirklich große Probleme haben und das ist alles andere als schön. Ich freue mich , dass ich fast von allem verschont geblieben bin. Allen anderen wünsche ich, dass sie gut durch diese Phase des Lebens kommen. Liebe Grüße

  2. +M M das stimmt! Meine Freundin ist ein bisschen jünger und sie ist so mittendrin. Schluckt Hormone und….sie gehört sich nicht mehr!! Entsetzlich was die Frau durchmacht. Schweißausbrüche in einem Ausmaß, Verwirrtheit, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, usw. Dafür brauch ich keine Hormone schlucken!! Das Krebsrisiko erhöht sich um ein Vielfaches und die Libido ist weg….und meist dann auch der Mann! Na Danke!!

  3. Dass hier immer noch erzählt wird, Milchprodukte seien gut, um Kalzium-Mangel vorzubeugen, …unfassbar! Und rechtzeitig zum Arzt bei Anzeichen für Depression, hahaha, ich lach mich schlapp! Schwachsinns-Tipps, die helfen niemandem außer der Industrie!

  4. Vertrau da nicht zusehr drauf, gibt auch Frauen, wo se Jahre nach Wechseljahre, wieder kurz bekommem hatten und ander, die das gefühl hatten, ha Wechseljahre durch, kann nicht mehr schwanger werden, wurden dan nach paar Jahren doch nochmak schwanger. Ist von Frau zu Frau verschieden.

  5. Eben. Die schmeissen auch nur mit Hormonen um sich. Und jeder Eingriff in den körpereigenen Hormonhaushalt ist nicht gerade ungefährlich.

  6. Nur 33%aller Frauen haben evht schwerwiegende Probleme, den anderen geht es so la-la oder, sie bemerken es nicht mal. Daher ist dein Tipp für 66%sehr richtig.

  7. Also die Schlafstörungen (Kopfschm., Depr.,Wassereinlagerungen u.v.m.) kommen von zu viel Histamin, was in den Mastzellen des Uterus hergestellt wird und dieses interne Histamin (ext. käme vom Essen) woraus dann Prostaglandin gebildet wird, um den Schleim abzustoßen, wenn kein Ei befruchtet wurde, nicht abgebaut werden kann. Das wird dann gegen Ende des Zyklus stark gebildet, mglw. um das Immunsystem auch wieder anzuhauen. Denn – meine Theorie – das Immunsystem fährt stark runter nach dem Eisprung, da ja normalerweise „Fremdkörper“ abgestoßen werden sollen (indem das dann entzündet) und eine befruchtete Eizelle nun mal zur Hälfte aus „fremden“ Genen, körperfremden Genen besteht – diese aber ja nicht abgestoßen werden soll.

    Progesteron hilft auch, Histamin abzubauen, und in den Vorjahren der Wechseljahre haben die meisten Frauen immer weniger davon.

    80% aller Histaminintoleranten sind Frauen und das im mittleren Lebensalter.

    Lösung: Antihistaminikum so 5 T. bis eine Wo. vor den Tagen Abends nehmen. Dann hat man diese PMS-Beschwerden einschl. Fresslüste, Gewichtszunahme auch nicht (z.B. Hoggernight oder so ähnlich, jedenfalls mit genau diesem dort enth. Wirkstoff). DAS SAGT EINEM ABER KEIN ARZT ODER RATGEBER, DENN AN DEN SYMPTOMEN VERDIEHNT MAN NACHHALTIG UND VIEL MEHR! WEITERSAGEN.

  8. Bin 53 Jahre jung und meine 3 Ki der erwachsen. Habe mich nie besser gefühlt. Kein Arzt, also auch keine Hormone. Habe auch das eine oder andere von diesen Problemchen. Mädels lasst Euch nicht hängen. Habt Spaß am Leben und stellt Euch nicht so an
    Da müssen wir durch. Geht Tanzen und seht nicht alles schwarz. Nicht reinsteigern ist die Devise.

  9. Bin schon fertig mit dem Wechsel. Kann nur raten, nach Möglichkeit KEINEN Arzt aufzusuchen! in der Pubertät war ich ja auch nicht. und im Prinzip ist es genau das Selbe, nur in die andere Richtung. Be cool, baby! ;-))

  10. Ich bin in der Menopause. Und hab keinerlei Medikamente und Hormone bisher genommen. Ich habe zwar Hitzewallungen aber ich komm damit klar.

  11. Leider ist der Gang zum Arzt mitunter das Schlimmste, dass eine Frau in den Wechseljahren tun kann. Ärzte nützen die Situation aus um endlose sinnlose teure Behandlungen an ihren Opfern zu tätigen. Wenn dann nur zum Frauenarzt. Östrogene beeinflussen die Wärmeregulation im Gehirn und mit dem Östrogenrückgang kommt da einiges durcheinander und man schwitzt obwohl es keinen äusseren Grund dafür gibt.

  12. Obwohl mich das Video intressieren würde, kann ich es nicht zu ende anschauen. Es ist so langweilig und nervig gesprochen, ich musste abbrechen. 😑

  13. Deine Stimme ist sooo unangenehm! Schon die letzte mit der Porno Stimme war schlecht!
    Wen das so weitergeht werde ich euch deabonnieren

  14. Meine Mama(fast 40Jahre) hat die Vermutung in den Wechseljahren zu sein.
    Weil dieses Video gerade raus kam dachte ich ich könnte ja mal für meine Mama gucken.
    Nun ja…
    Auf meine Mama treffen vllt 2-3 Punkte zu und auf mich einfach alle. Wirklich alle!😳 Sollte ich mir Gedanken machen? Ich bin fast 20Jahre Jung.🤔😳😅

Kommentare sind geschlossen.